Artikel mit dem Tag "Presserecht"



19. Juni 2019
Medienrecht: Muss der MDR Rechtsanwaltskosten erstatten für im Internet verbreitete Inhalte durch Dritte?
09. Mai 2019
Google Bewertung: Anstatt Tatsache Meinung - OLG Düsseldorf sieht Unterlassungsklage als unbegründet.
Archiv III · 28. Juni 2018
Worum geht es? Seit es Plattformen wie Instagram, Snapchat & Co. gibt ist das Thema Werbung des Öfteren Gegenstand gerichtlicher Verfahren gewesen. Nutzer/innen dieser Plattformen, die über die Zeit einige tausende Follower angesammelt haben, zeigen ihr alltägliches Leben. Dabei spielen auch oft Markenprodukte eine Rolle, die diese entweder von den Unternehmen kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen haben oder sogar dafür bezahlt werden, dass sie die Produkte über ihre...
2018 · 31. Januar 2018
Medienrecht: Wer mit YouTube, Facebook und Instagram Geld verdienen möchte, muss ein paar Spielregeln einhalten, die wir sehr gerne zusammenfassen.
2017 · 26. Juli 2017
Medienrecht: Die CSU verbreitete auf Facebook Fake-News und muss dies in Zukunft unterlassen.
2017 · 05. April 2017
Google: Keine Einblendung eines Suchtreffers bei Eingabe der Kombination des Firmennamens und Betrugsverdachts.
2016 · 07. Dezember 2016
Presserecht: Ist es eine schwierige Frage, ob private Blogs dem Presserecht unterliegen?
2016 · 11. August 2016
Presserecht: Das Persönlichkeitsrecht überwiegt nicht automatisch bei der Nichterweislichkeit einer Tatsachenbehauptung.
2016 · 21. Juni 2016
Springer Chef Döpfner gewinnt gegen Erdogan presserechtliches Eilverfahren vor dem Landgericht Köln. Meinungsäußerungsfreiheit überwiegt!
2016 · 12. April 2016
Presserecht: Bildmanipulationen können unzulässig sein und führen zu Ansprüchen des Betroffenen.

Mehr anzeigen