Verlagsrecht

Autoren, Schriftsteller, Texter und Verlagshäuser sowie andere Medienschaffende und Medienverwerter betrifft das Verlagsrecht ebenso wie schließlich die Leserschaft.

 

Gegenstände im vielseitigen Verlagsrecht sind nur beispielhaft

  • Autorenvertrag,
  • Verlagsvertrag,
  • Herausgebervertrag,
  • Übersetzervertrag,
  • Fragen zur Buchpreisbindung,
  • Vertrieb und Marketing.

Aus dem Verlagsrecht entwickelte sich das historisch jüngere Urheberrecht. Nach heutigem Verständnis ist das Verlagsrecht jedoch ein Teilbereich der urheberrechtlichen Nutzungsrechte und behandelt die vertraglichen Regelungen zwischen dem Verfasser eines literarischen Werks oder eines Werks der Tonkunst und dessen Verleger. Das Verlagsrecht ist das ausschließliche urheberrechtliche Recht, ein Werk der Literatur oder Tonkunst zu vervielfältigen und zu verbreiten.

 

In der Theorie und in der Praxis sind Ausgangspunkte im Verlagsrecht stets der Abschluss eines Verlagsvertrags sowie das Gesetz über das Verlagsrecht (VerlG). In § 1 VerlG heißt es:

 

"Durch den Verlagsvertrag über ein Werk der Literatur oder der Tonkunst wird der Verfasser verpflichtet, dem Verleger das Werk zur Vervielfältigung und Verbreitung für eigene Rechnung zu überlassen. Der Verleger ist verpflichtet, das Werk zu vervielfältigen und zu verbreiten."

 

Das Verlagsgesetz ist grundsätzlich dispositiv, das heißt die Parteien können von der gesetzlichen Regelung abweichen. Diese Freiheit der Parteien ist sehr weitgehend, aber nicht grenzenlos. Grundlegendste Wertungen des Gesetzgebers müssen vielmehr bei Abschluss eines Vertrags berücksichtigt werden.

 

ITMR Rechtsanwälte | Fachanwälte - Kanzlei für IT-Recht und Medienrecht begleitet Sie erfahren bei

  • Vertragsverhandlungen im Verlagsrecht und
  • im Vertrieb Ihrer Werke sowie Ihrer Produkte.

Unsere Rechtsanwälte beantworten Ihnen kompetent u.a.

  • Vertragsfragen und

unterstützen Sie bei der

  • Vermeidung und Lösung von Konfliktsituationen;

denn wir wissen, dass das Verlagswesen geprägt ist durch eine vertrauensvolle Beziehung zwischen Autoren- und Verlegerschaft.

 

Auch

  • E-Books sowie
  • neue Vertriebswege

sind Gegenstände unserer Tätigkeit. 

 

Wir stehen Verlegern sowie ihren Rechtsabteilungen, auch Autoren und Schriftstellern als Rechtsanwälte

  • beratend und vertretend, außergerichtlich wie gerichtlich

zur Seite. Die Kanzleiinfrastruktur bietet darüber hinaus die erforderlichen Kapazitäten für Verlagshäuser als

  • ausgelagerte Vertrags- und Rechtsabteilung

zu fungieren. Sprechen Sie uns gerne an.


Zuständiger Rechtsanwalt für Verlagsrecht

Mag. iur. Jean Paul P. Bohne, LL.M.

Rechtsanwalt | Mediator | Partner

Fachanwalt für Informationstechnologierecht (IT-Recht)

Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht

Externer Datenschutzbeauftragter

Datenschutzbeauftragter (TÜV)

Datenschutzauditor (TÜV) 

 

T: 0211 737 547 - 70

F: 0211 737 547 - 99

E: bohne@itmr-legal.de

ITMR Rechtsanwälte | Fachanwälte

- Kanzlei für IT-Recht und Medienrecht -

Jägerhofstraße 19-20

40479 Düsseldorf

T: 0211 737 547 - 70

F: 0211 737 547 - 99

E: info@itmr-legal.de

I:  www.itmr-legal.de